Berufskolleg Hilden, Am Holterhöfchen 34, 40724 Hilden

Berufskolleg Hilden belegt 2. Platz beim Wettbewerb „Beste Berufsschule“ im Kraftfahrzeuggewerbe

2. Platz beim Wettbewerb „Beste Berufsschule“ im Kraftfahrzeuggewerbe

Am vergangenen Freitag nahm das Berufskolleg Hilden die herausragende Auszeichnung im Rahmen des Kongresses „Auto und Ausbildung – Das Forum“ in Würzburg entgegen.

Mit dem Award „Beste Berufsschule“ würdigen die Fachmedien aus dem Hause Vogel Business Media alljährlich das Engagement der dualen Partner im deutschen System der Berufsausbildung. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und wird von den Sponsoren LN Lucas-Nülle, Exponentia und Volkswagen Service Deutschland unterstützt. Prämiert werden können Schulen mit Berufsschulklassen für Kfz-Mechatroniker, Automobilkaufleute und andere fahrzeugtechnische Berufe. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stand in diesem Jahr die Förderung der individuellen Leistungsfähigkeit und des Leistungswillens. Konkret wollte die Fachjury wissen, wie genau die Berufsschulen leistungsstarke wie auch leistungsschwache Auszubildende unterstützen.

Im Berufskolleg Hilden steht die ganzheitliche Qualifizierung und Förderung der Auszubildenden im Fokus. Unsere Schule hat deshalb im Schuljahr 2011/2012 in Absprache mit der Kfz-Innung die „Ganztagsberufsschule in der gesunden Schule“ eingeführt. Besondere Kennzeichen dieser Schulform sind neben einem Berufsschultag mit neun Zeitstunden ein spezielles Bewegungs- und Ernährungskonzept. Um die geforderte Stundentafel zu erreichen, führt die Schule zusätzlich zweimal im Jahr eine 40-stündige Projektwoche durch. In diesen Blöcken können die Lehrer die Azubis mit besonderen Schwerpunkten fördern und ergänzende Inhalte anbieten.

Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr die Förderung der individuellen Leistungsfähigkeit und des Leistungswillens. Konkret wollte die Fachjury wissen, wie genau die Berufsschulen leistungsstarke wie auch leistungsschwache Auszubildende unterstützen. Dazu sichteten die Bildungsexperten aus Schulen, Verband und Redaktion zunächst die eingereichten Bewerbungsunterlagen und trafen eine Vorauswahl. Die besten Kandidaten nahmen sie dann vor Ort im Rahmen eines eintägigen Audits noch einmal genauer unter die Lupe.

Kontakt: 02103-9661-0 (Sekretariat)

Ansprechpartner:
OStD Peter Schwafferts (Schulleiter)
Ulrich Clausdorff (Projektbetreuer)
Kai Küchemann  (Pressearbeit)

Auszeichnungen